„Tall, Dark & Dangerous – Stark genug“ von M. Leighton

jjdds

„Muse Harper ist Künstlerin und hat eine Schwäche für Rotwein, schräge Filme und Männer mit Geheimnissen. Vor acht Monaten musste sie eine Entscheidung treffen – alles zurücklassen, was sie je gekannt hat, um ihre Familie zu beschützen, oder zu bleiben und riskieren, dass jemand verletzt wird. Muse entschied sich für ersteres. Ihr Plan hatte super funktioniert, bis sie herausfand, dass ihr Vater verschwunden war. Bei dieser Gelegenheit lernte sie Jasper King kennen – ihre Liebe, ihr Verderben …“

unnamed

rreww

Als ich dieses Buch das erste Mal gesehen habe, dachte ich mir: „Wow, das Cover ist so wunderschön. Ich muss es haben.“ selten hat mich ein Buch alleine von seinem Cover gereizt. Aber dieses ist schlicht und wunderschön zugleich. unnamed (3)Das Gold macht das Buch besonders und sieht überhaupt nicht billig aus. Nein, es sieht aus wie ein besonderer Schatz und das war das Buch für mich.

  • Preis: 9,99€
  • ISBN: 978-3453580572

jj

Der Schreibstil von der Autorin ist sehr verständlich und einfach zu verfolgen. Dennoch finde ich, dass sie in einigen Szenen die Gefühle der Charakter so gut beschrieben hat.

Und was glaubst du, wie die Liebe funktionieren sollte? Wie funktioniert sie für dich?

Sie nimmt einen gefangen, ob man will oder nicht. Sie lässt einen nie los, egal, wie sehr man sich wünscht, von ihr frei zu sein.

(Die Szene im Bart war einfach nur, wow… sehr intensiv. Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper)

Anfangs fiel es mir schwer in die Geschichte reinzukommen und ich hatte auch bedenken, dass mir das Buch nicht ganz gefallen könnte. Immerhin habe ich in diesem Genre schon einige Bücher gelesen und sie waren im Endeffekt alle gleich. Doch dieses Buch hat mich wirklich überrascht!

  • Die Story ist W-I-R-L-I-C-H spannend. Ich konnte das Buch nicht weglegen, weil ich wissen wollte wie die Geschichte ausging. Es hatte einige Wendungen, die ich so nicht vorher gesehen hätte.
  • Die Charaktere gefielen mir auch sehr gut. Besonders Jasper King, der männliche Part der Geschichte. Am Anfang der Geschichte bekommt man eine Szene aus seiner Kindheit mit, bevor die eigentlich Story losgeht. Ich finde, dass war sogar viel besser, als wenn man es mitten in der Geschichte erzählt hätte. Das käme dann alles so „hingeklatscht“ rüber.. Schlag auf schlag. Doch so konnte man das Puzzel selber zusammenlegen.

Was ich auch toll fand war, dass das Buch eine richtige Story hatte. Oft ist es in New Adults immer – grob gesagt – das Gleiche. Aber dieses Buch hatte viel mehr zu bieten als nur den Sex. Es ging um spionaje, die Regierung, dem Militär.

Funfact: Ich habe mir Muse immer ganz anders vorgestellt. In meiner Vorstellung hatte sie keine lockigen und roten Haare. 😀

[unbezahlte Werbung // pr sample]

vier halb.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s